ZÄHNE MACHEN

  • Unsere Zähne

    Unsere Zähne vollbringen täglich Höchstleistungen. Ständigen Angriffen von Säuren, Bakterien, heißen und kalten Speisen ausgesetzt, haben sie keinen ganz so einfachen Stand. Tägliche, harte Arbeit kommt hinzu: ca.18 Tonnen Nahrungsmittel kaut der Mensch durchschnittlich in seinem Leben. Das sind umgerechnet 45 Schweine, für Vegetarier ein Brot in der Länge von viereinhalb Kilometern oder für Geflügelliebhaber 10.000 Hähnchen. Die Zahlen machen deutlich: Um die regelmäßige und vor allem richtige Pflege seiner Zähne kommt man nicht umhin, möchte man sie bis ins hohe Alter behalten.

    Zähne wirken- in jedem Alter!

    Es gehört zur Natur des Menschen von den äußeren Merkmalen auf bestimmte charakterliche Eigenschaften zu schließen. Weitgehend unbestritten ist die Bedeutung sogenannter „expressiver Merkmale“ für die Attraktivität einer Person. Neben großen Pupillen zählt auch das herzhafte Lachen zu diesen Merkmalen. Und ob es stimmt oder nicht: Ein attraktives Äußeres übersetzen wir mit Eigenschaften wie „erfolgreich“, „zufrieden“, „sympathisch“; „intelligent“, „gesellig“, „aufregend“, „kreativ“ und „fleißig“. Attraktivität hat so gesehen weitreichende soziale Folgen. Den Rest erledigen Werbung und Medien. Durch sie wird die allgemeine Wahrnehmung von Attraktivität stark beeinflusst und das gängige Schönheitsideal geprägt. Ein perfektes Lächeln und schöne Zähne gehören eindeutig dazu.